Der umweltfreundliche Duster mit Autogas

Jul 22
2011

Im Bereich der Sport Utility Vehicles (SUV), wie die Mischung aus Offroad Geländewagen und Limousine genannt wird, hat sich Dacia, die rumänische Tochterfirma von Renault, mit dem Dacia Duster etabliert. 4 Dieselmodelle, zwei dCi mit 90 PS und zwei weitere dCi mit 110 PS, sind in diesem Segment erhältlich, ebenso wie 3 Modelle mit 105 PC, von denen zwei mit normalem Superkraftstoff betrieben werden. Etwas Besonderes bietet das 3. Modell, der Dacia Duster 1.6 Liter 16 V 105 PS LPG 4×2. Dieses Fahrzeug kann, neben dem Betrieb mit Super, auch mit Flüssiggas betrieben werden.
Beim Verbrauch zeigt der Dacia Duster LPG, dass der Verbrauch bei Flüssiggas etwas höher liegt. Berechnet auf 100 km werden im Stadtverkehr 12,1 Liter benötigt, während es bei gewöhnlichem Kraftstoff nur 9,6 sind. Außerhalb von Ortschaften bringt es der SUV auf 6 Liter Super und 7,5 Liter Autogas. Die Höchstgeschwindigkeit des Autos liegt beii 163 km in der Stunde. Der Wagen erfüllt die Euro 5 mit einer CO2-Emission von 165 g/km im Bezug auf Benzin-Betrieb und 145 g/km in der Autogas-Variante.

Der LPG setzt auf einen 4 Zylinder Motor mit 16 Ventilen (4 x 4) und einem Hubraum von 1.598 ccm bei 105 PS / 74 kW. Dieser Duster verfügt über Frontantrieb und nutzt als Bremssystem ABS mit EBV. Der 4-türige Wagen mit 5 Sitzplätzen arbeitet mit einem 5-Gang-Automatik Getriebe.

Der Dacia Duster LPG punktet durch die moderne Antriebstechnologie und macht auch mit einem guten Einstiegspreis auf sich aufmerksam. Er eignet sich für größere Touren durch sein großes Ladevolumen, das beim LPG zwischen 475 Litern und 1.636 Litern variiert, je nach Konfiguration der integrierten Sitze.

Twitter es!!

One Response to “Der umweltfreundliche Duster mit Autogas”

  1. Jasmin aus Wien says:

    Hallo zusammen. In der tat ein lesenswerter Post. Ich lebe bereits seit 5 Jahren in Wien und bin total angetan. Ich habe bereits in vielen Metropolen wie Berlin oder Frankfurt gelebt. Aber nirgendwo ist es so lebenswert wie hier.

Leave a Reply