Das tut man gegen Cellulite

Nov 04
2011

Bei Cellulitis, die auch unter der Bezeichnung „Orangenhaut“ bekannt ist, handelt es sich um eine Bindegewebsschwäche der Haut, die mit unschönen Dellen an den Oberschenkeln, dem Po oder anderen Körperbereichen verbunden ist. Aufgrund der charakteristischen weiblichen Zellstruktur, die zu Cellulite führt, sind ausschließlich Frauen von der Orangenhaut betroffen. Viele denken auch, dass Cellulitis mit dem Alter oder einem Übergewicht zusammenhängt, doch dem ist nicht so. Selbst schlanke junge Frauen können an Orangenhaut leiden. Doch was kann man gegen die unattraktive Dellenbildung unternehmen?

Viele Experten raten dazu, sich gesund zu ernähren und viel Sport zu treiben. Tatsächlich führen Ausdauersport und gezieltes Krafttraining zu einer strafferen Haut, die durch fettarme Ernährung unterstützt werden kann. Optisch kann dadurch die Cellulitis etwas abgemildert werden. Erfahrungen zeigen jedoch, dass sie nicht ganz verschwindet. Häufig beseitigt nur ein ärztlicher Eingriff alle Spuren der genetisch bedingten Hautveränderung. Auf http://www.venusklinik.de/cellulitis-orangenhaut-entfernung/ werden die einzelnen Methoden näher vorgestellt.

 

Eine dieser schonenden Methoden ist die minimalinvasive Entfernung mit der patentierten Bezeichnung Cellu Tite. Das Besondere: Die Orangenhaut wird nicht nur entfernt, das Gewebe wird gleichzeitig auch noch gestrafft. Hier werden die besonderen Vorteile der Hautstraffung mit Radiowellen genutzt und für den gelungenen Effekt wird zusätzlich noch Fett abgesaugt. Über feine Kanülen wird die Wärme der Radiowellen in das Unterhautgewebe injiziert, damit sich die Fettzellen verflüssigen und dann abgesaugt werden können. Damit verschwinden die kleinen Hügel, die für die Orangenhaut verantwortlich sind. Für ein glattes Bild sorgt dann die Lockerung der Einsenkungen. Natürlich kann auch mit dieser Methode nicht die gesamte Cellulitis entfernt werden, die schonende Entfernung der Orangenhaut ist aber effektiver als schweißtreibender Sport und eine komplette Ernährungsumstellung.

Abhängig von der Ausprägung der Cellulite dauert die Behandlung zwischen einer halben bis hin zu drei Stunden. Mithilfe einer lokalen Betäubung oder einer Dämmerschlaf-Betäubung ist die Orangenhaut-Entfernung sogar schmerzfrei und die Radiowellen-Therapie wird nur als wohltuende Wärme empfunden.

Twitter es!!

Leave a Reply