Dem Alltag entfliehen – Tipps für die Entspannung zu Hause

Jul 28
2015

Die Zahl der Menschen, die sich im Leben überfordert fühlen, steigt ständig. Neben dem Stress im Job kommt noch der Haushalt dazu, die Familie will versorgt werden und es bleibt zu wenig Zeit für sich selbst. Viele meinen, die wenige Freizeit noch mit verschiedenen Aktivitäten füllen zu müssen. Ein gesellschaftlicher Event folgt dem nächsten, die eigenen Hobbys und jene der Kinder nehmen viel Zeit in Anspruch. Kaum jemand schafft es in unserer leistungsorientierten Welt, nichts zu tun. Dabei ist es für Körper und Seele so wichtig, von der Hektik des Alltags so richtig abschalten zu können.

Entspannungstechniken erlernen

Wer Körper und Geist etwas Gutes tun möchte, sollte einmal diverse Entspannungstechniken ausprobieren. Im Handel sind hilfreiche CDs erhältlich, mit deren Hilfe man dem Alltag entfliehen kann. Meditation und Gedankenreisen lenken den Geist in eine Welt, wo es nicht um Zeit und Leistung geht. Autogenes Training wurde bereits in den 1920er Jahren entwickelt. Dabei geht es darum, durch Autosuggestion in einen entspannten Zustand zu gelangen. Man sagt sich selbst verschiedene Formeln wie zum Beispiel „Ich bin ganz ruhig“, „mein Atem fließt ruhig und regelmäßig“ oder „meine Hände sind warm“ vor. Durch die Konzentration auf den Körper können Gedankenspiralen durchbrochen werden und im Idealfall denkt man nur mehr an die Formeln und an nichts weiter. Bei der progressiven Muskelentspannung gerät man durch abwechselnde Muskelan- und entspannung in denselben Zustand. Yoga ist eine ideale Möglichkeit, von der Hektik des Lebens abzuschalten, wenn man zur Entspannung ein gewisses Maß an Aktivität benötigt. Bei den Übungen konzentriert man sich auf den Atem und die meisten Stunden sind so aufgebaut, dass Entspannungsübungen nicht zu kurz kommen. Am besten erlernt man Entspannungstechniken in einer Gruppe. Kurse werden auf Volkshochschulen, in speziellen Yogahäusern oder von selbständigen Trainern angeboten.

Entspannung durch Räuchern – ist das überhaupt erlaubt?

Das Räuchern blickt auf eine sehr lange Tradition zurück. Bereits vor mehreren Jahrtausenden wurde die entspannende Wirkung diverser Kräuter beobachtet. Bei religiösen Ritualen gehörte das Verbrennen von Kräutern einfach dazu. Möchte man heute für eine gewisse Zeit durch den Genuss von Räuchermischungen dem Alltag entfliehen, sollte man sich mit der gesetzlichen Situation auskennen. Aufpassen muss man mit Substanzen, die unter das Betäubungsmittelgesetz fallen. Scheint die psychoaktive Substanz, die man kaufen möchte, auf der Liste dieses Gesetzes auf, lässt man besser die Finger davon. In der Regel werden eher Händler und seltener Konsumenten belangt. Bevor man eine Mischung bestellt, sollte man unbedingt nachlesen, ob Räuchermischungen legal sind. Räuchermischungen werden zum Großteil über den online Handel vertrieben. Wie bei allen online Shops gibt es auch unter den Händlern von Räuchermischungen schwarze Schafe. Sogenannte Fake Shops haben zum Ziel, Kunden abzuzocken. Sie werben mit besonders günstigen Preisen, die Ware wird aber niemals ausgeliefert oder man erhält ein minderwertiges Produkt. Fällt man auf einen Betrüger hinein, hat das nicht nur finanzielle Auswirkungen, sondern kann auch schwere gesundheitliche Folgen haben. Bei unreinen Substanzen kann es zu schweren Nebenwirkungen wie zum Beispiel Kreislaufproblemen, Wahnvorstellungen und Vergiftungen kommen. Empfehlungen für online Händler für Räuchermischungen findet man in diversen Foren, wo Erfahrungen über das Räuchern ausgetauscht werden. Auf manchen Webseiten findet man sogar Test verschiedener Händler, wo das Service der Shops und die Qualität der Produkte bewertet werden. Seriöse Händler versenden innerhalb der auf der Homepage angegebenen Lieferzeit. Die Zahlungsmodalitäten sind unterschiedlich, bei manchen Händlern ist es möglich, per Nachnahme oder Paypal zu bezahlen. Auch ein gut strukturierter Aufbau der Webseite mit kundenfreundlicher Bedienung deuten auf einen seriösen Händler hin.

Twitter es!!

Potenzprobleme – Hintergrundinfos und Tipps

Okt 31
2014

Für manche Männer geht eine Welt unter, wenn es im Bett nicht mehr klappt. Dabei kann Impotenz jeden treffen – es sind nicht nur ältere Männer davon betroffen. Die Ursachen von Potenzproblemen können von organischer oder psychischer Herkunft sein. Ein ungesunder Lebenswandel kann dazu führen, dass man beim Geschlechtsverkehr unbefriedigt bleibt. Zu den häufigsten Ursachen für Impotenz zählen Bluthochdruck, eine Verkalkung der Blutgefäße oder Diabetes. Kommt eine dieser körperlichen Probleme als Ursache für die Impotenz in Frage, sollte man zunächst diese Symptome behandeln und wenn möglich beseitigen. Auf jeden Fall zahlt es sich aus, bereits in jungen Jahren auf gesunde Ernährung zu achten, da ein Vitamin- oder Nährstoffmangel dazu beitragen kann, das Risiko für Herz- Kreislaufprobleme oder Diabetes zu erhöhen. Je früher man bei Problemen im Liebesleben einen Experten aufsucht, umso besser. Bei einer ausführlichen Untersuchung durch den Urologen kann die Ursache für die Impotenz herausgefunden werden.

Man sollte sich nicht davor scheuen, nach einem Potenzmittel zu fragen, um rasch wieder ein befriedigendes Sexualleben führen zu können. Urologen bieten Fachinformationen zu Cialis, Viagra und anderen Potenzmittel und klären über Wirkungsweise und Nebenwirkungen auf. Die meisten Potenzmittel erhöhen die Blutzufuhr im Penis und haben gleichzeitig eine entspannende Wirkung auf die Muskeln. Nimmt man regelmäßig Potenzmittel ein, sollte man beachten dass die Wirkung – je nach Präparat – erst 30 bis 60 Minuten nach der Einnahme eintritt.

Was tun wenn keine organischen Ursachen gefunden werden?

Leider kommt es vermehrt bei psychischen Problemen zu Impotenz. Einige Männer haben in schwierigen Phasen ihres Lebens mit Impotenz zu kämpfen. Bei Problemen in der Arbeit, Jobverlust oder drohender Arbeitslosigkeit kann es leicht dazu kommen, dass es im Bett nicht mehr klappt. Auch zu viel Stress kann zu Impotenz beitragen. Männer sollten in jedem Fall darauf achten, sich ausreichend Zeit zu nehmen, um von der Hektik des Alltags so richtig abschalten zu können. Vielen Betroffenen ist es unangenehm, über ihre Probleme zu reden. Manche vermeiden sogar bewusst romantische Situationen mit der Partnerin, um nicht zugeben zu müssen, dass sie an Potenzproblemen leiden. Dieses Negieren und Verheimlichen des Problems macht die Sache allerdings nur noch schlimmer.

Frauen reagieren sensibel darauf, wenn Männer plötzlich vorgeben, keine Lust auf Sex mehr zu haben. Die meisten vermuten eine Geliebte oder fühlen sich nicht mehr attraktiv genug für den Partner. Ein wichtiger Schritt ist, seine Frau oder Freundin über die Probleme aufzuklären und wenn möglich gemeinsam zu beraten, was man dagegen tun kann. Ein guter Tipp ist, Entspannung ins Leben zu bringen und offene Gespräche zu führen. Kann man sich seine Sorgen von der Seele reden, fällt es auch wieder leichter, sich beim Liebesspiel fallenzulassen. Ein schöner Urlaub zu zweit, gemeinsame Ausflüge in die Natur oder ein romantischer Abend bei einem Candlelight Dinner kann auch bei Paaren, die schon lange zusammen sind, wieder romantische Gefühle auslösen.

Twitter es!!

Der Fahrzeugmarkt in der Deutschen Bundesrepublik

Jun 10
2014

Immer mehr Menschen in der Deutschen Bundesrepublik stellen sich heute bei dem Kauf eines neuen Autos die Frage: Gebrauchtwagen oder Neuwagen – Welches Fahrzeug ist die beste Wahl für mich. Diese Entscheidung kann beim heutigen Fahrzeugmarkt oft zu einer Zerreißprobe werden. Einerseits möchte man nicht gleich zeigen, dass das gefahrene Auto bereits einen oder sogar einige Vorbesitzer hatte. Andererseits hat man spezielle Wünsche an zum Beispiel den Innenraum, die vielleicht ein gebrauchter Wagen nicht erfüllen kann. Aus diesem Grund hier einige Tipps welche Wahl für Sie beim Kauf eines neuen Wagens die beste Richtung ist.

Gebrauchtwagen oder neues Fahrzeug: Das ist hier die Frage!

Bevor Sie sich an den Kauf eines neuen Autos machen, sollten Sie sich hinsetzen und eine Liste mit allen MUST-HAVES machen. Dies bedeutet, dass Sie nicht nur die Funktion des Fahrzeuges in Betracht ziehen, sondern ebenso die Marke, die Farbe, die Form, das Modell, die gewünschte Innenausstattung, den Kofferraum und ebenso ob der Wagen eine Anhängervorrichtung haben soll oder nicht. Machen Sie sich eine Liste. Vergessen Sie aber auch nicht auf die Nachteile bzw. welche Dinge Ihr neues Fahrzeug auf keinen Fall haben sollte. Dies kann Ihnen dabei helfen den gewünschten Rahmen radikal einzugrenzen.

Tipps

  • Wertverlust: Berechnen Sie den Wertverlust, den ein Neuwagen bringen würde
  • Vergleichen Sie die Garantiezeit von einem Neuwagen versus einem Gebrauchtwagen
  • Recherche: Verschaffen Sie sich einen Überblick über die Angebote im Internet sowie in Ihrer Region

Neuwagen: Wertverlust in den ersten Jahren

Viele Leute vergessen, dass bei der Anschaffung eines Neuwagens mit einem immensen Wertverlust in den ersten beiden Jahren gerechnet werden muss. Dies ist je nach Fahrzeugtyp und Marke unterschiedlich. Falls Sie sich also entschlossen haben sollten einen Neuwagen zu kaufen, gilt es ein wenig zu recherchieren. Das Handelsblatt hat zum Beispiel im letzten Monat eine Liste veröffentlich die detailliert beschreibt welche Fahrzeuge bis 2018 nicht zu viel an Wert verlieren. Diese Auflistungen beruhen auf den Berechnungen von Experten von Bähr und Fess Forecasts. Überraschenderweise schneiden dabei Kleinwagen wesentlich besser ab als luxuriöse Karossieren.

Gebrauchtwagen liegen im Trend

Durch den enormen Wertverlust von Neuwagen liegen Gebrauchtwagen im Trend. Diese bieten den Vorteil bei der Anschaffung wesentlich kostengünstiger zu sein. Um unter den unzähligen Gebrauchtwagen jedoch den Richtigen für Sie zu finden, benötigt es ein wenig Fingerspitzengefühl, Zeit und Geduld.

Internetrecherche und ein wenig Glück

Um den richtigen Gebrauchtwagen für Sie zu finden, gilt es das Internet zu befragen. Im Zeitalter von online Autobörsen können Sie mit ein wenig Glück, viel Geduld und einigen Abschlägen auf Ihrer Wunschliste mit Sicherheit einen passenden Wagen finden. Benutzen Sie die vorgegebenen Suchfunktionen wie zum Beispiel auf mobile.de. Falls Sie eine bevorzugte Automarke haben, können Sie diese bereits voreinstellen und dann die Ergebnisse nach den unterschiedlichen Modellen bzw. Preisklassen ordnen. Sollte das Fahrzeug Ihrer Wahl nicht in der lokalen Region verfügbar sein, können Sie den Suchradius entsprechend erweitern. Und falls Sie Ihr altes Fahrzeug zum Kauf inserieren wollen, ist dies über mobile.de ebenfalls möglich. Geben Sie einfach die erfragten Informationen in das vorgegebene Formular ein, fügen Sie einige Fotos hinzu und voila wird Ihr alter Wagen zum Verkauf angeboten.

Twitter es!!

Browsergame-Inhalte haben sich geändert

Mai 17
2014

Hat man sich vor ein paar Jahren ein “typisches Browsergame” angeschaut, so sah dieses fast immer gleichartig aus: Meistens waren es Spiele, die kaum über Grafik verfügten und deren Hintergrund eher düster war. Die Themen spielten in aller Regel im Weltraum und es ging darum Planeten zu besiedeln und sein Weltraum-Imperium weiter auszubauen. Das Spielgeschehen an sich fand dabei fast ausschließlich mithilfe von Zahlen und Tabellen statt. Grafische Darstellungen von Planeten, Raumschiffen oder Kämpfen suchte man fast immer vergebens, bzw. wenn es Grafik gab, war diese nur angedeutet und eher von symbolischer Natur.

Doch in der Welt der Browsergames hat sich inzwischen einiges getan. Dies betrifft sowohl die technische Seite der Games, als auch die Inhalte, die sich erheblich gewandelt haben. Heutige Browsergames sind nach wie vor mobil spielbar, weisen jedoch eine Grafik auf, die für ein Spiel das vollständig im Browser stattfindet doch recht beachtlich ist. Möglich machen Dies die heutzutage weitaus höheren Internetbandbreiten sowie neue Browserstandards. Schaut man sich zum Beispiel die Spiele unter http://www.wochenblatt.de/magazin/ratgeber/Die-vielversprechendsten-Game-Highlights-2014;art20858,239790 an, so sieht man schnell: Vieles ist im Browser möglich!

Neue Themen

Dabei hat sich die Zielgruppe für Browsergames erheblich erweitert. War es doch früher eher der typische “Nerd”, der ein solches gespielt hat, so ist es heute die breite Masse. Dem entsprechend kann man bei Browsergames nicht nur in Weltraum-Schlachten eintauchen, sondern zum Beispiel auch seine Farm ausbauen, RPG-Abenteuer erleben oder eine Stadt verwalten.

Für jeden das passende Spiel

Alles in allem lässt sich feststellen, dass heutzutage wohl fast jeder Computernutzer das für ihn passende Browsergame ausfindig machen kann, wenn er sich nur im Internet etwas umschaut. Verschiedene Seiten im Internet stellen dazu Toplisten und Spieletests bereit, an denen man sich mit Leichtigkeit orientieren kann.

Twitter es!!

Perfektes Ganzkörpertraining mit dem Boxsack

Mrz 26
2014

Jeder weiß mittlerweile, dass regelmäßige Bewegung vor vielen gesundheitlichen Problemen schützt und beim Abnehmen hilft. Gerade wenn die ersten warmen Tage nahen, merkt man dass man über die Wintermonate einige Kilos zugelegt hat. So schnürt man wieder die Laufschuhe oder setzt sich auf das Fahrrad. Doch nicht für alle halten Ausdauertraining für längere Zeit durch. Findet man es langweilig, seine Runden durch den Park zu drehen und kann man dem Joggen nichts abgewinnen, sollte man sich nach alternativen Sportarten umsehen. Von vielen wird das Boxen als gute Möglichkeit, den ganzen Körper zu trainieren, unterschätzt. Entgegen der Meinung vieler kann man die Übungen auch gut zu Hause absolvieren, wenn man sich einen Boxsack zulegt. Hat man sich erst einmal von einem professionellen Trainer die wichtigsten Grundschläge zeigen lassen, kann man diese zu Hause mit einem Boxsack üben. Ein Boxsack als Trainingsgerät braucht relativ wenig Platz und kann leicht an einer Zimmerdecke montiert werden. Der Vorteil dabei ist, dass man jederzeit zu Hause üben kann und nicht von den Trainingszeiten in einem Boxverein abhängig ist. Der Boxsport steht Menschen in allen Altersgruppen offen.

Körper und Geist profitieren

Trainiert man regelmäßig am Boxsack und nimmt Stunden bei einem guten Trainer, kann man rasch Fortschritte erzielen. Wer sich schon einmal einen Boxkampf im Fernsehen angesehen hat, weiß wie fit und durchtrainiert die Sportler sind. Kein Wunder, beim Boxen kräftigt man eigentlich sämtliche Muskelgruppen. Um einen guten Effekt zu erzielen, sollte man jedoch nicht nur einmal pro Woche ein Boxtraining besuchen, sondern auch regelmäßig am Boxsack zu Hause trainieren. Die Übungen fördern die Kraft-Ausdauer und verbessern die Schlagkraft. Nicht nur die Armmuskeln werden stärker, auch der Schulterbereich profitiert vom Boxen. Gerade für Menschen, die den ganzen Tag sitzend hinter dem Schreibtisch verbringen, ist Boxen ein idealer Ausgleich. Bei dieser Sportart wird auch die Konzentration gefördert. Viele Menschen schwärmen vom Boxen, weil sie dabei den Stress und Frust des Alltags abbauen können. Gute Boxer sind voll konzentriert und können sich sehr gut fokussieren. Eine Eigenschaft, die auch Hobbysportlern in vielen Lebensbereichen zugute kommt. Einige Frauen beginnen zu Boxen, um sich im Notfall selbst verteidigen zu können.

Twitter es!!